Wolfgang Mitterer, PlayZero
Festspielhaus, St. Pölten
Hauptperson ist die junge Computerspiel-Spezialistin Axia (in höchsten Stimmlagen mit traumwandlerischer Sicherheit unterwegs: Theresa Dlouhy), die einen Game Award gewinnt.
APA: Ewald Baringer, 14.6.2010

Iris ter Schiphorst, Die Gänsemagd
Radialsystem, Berlin
Die Solisten (etwa Anna Manske als Königstochter und Theresa Dlouhy als Magd) spielen die Märchenrollen beschwingt, leichtfüßig, dabei nie affig; gesungen wird resolut und jederzeit wortverständlich.
Süddeutsche Zeitung: Wolfgang Schreiber, 20.3.2010

Iris ter Schiphorst, Die Gänsemagd
Taschenoper, Dschungel Wien
Anna Manske als Königstochter und Theresa Dlouhy als ihre intrigante Dienerin überzeugen stimmlich.
Kurier: S. Lintl, 20.2.2010

 Ensemble Mikado, Born is the Babe
Remise, Bludenz
Auch das kleine, feine Publikum in Bludenz ließ sich von den vier vielseitigen MusikerInnen bezaubern, nicht zuletzt aber von der unglaublich klar und engelgleich singenden Sopranistin Theresa Dlouhy.
Die Neue: Anna Mika, 11.12.2009

UNIDAS, Time stands still
WIEN MODERN, Ruprechtskirche Wien
Das "Ensemble Unidas" besteht aus Eva Reiter (Viola da Gamba), Christopher Dickie (Laute) und der sehr schön alte Musik timbrierenden Sopranistin Theresa Dlouhy.Die Zeit stand still...

Johann Strauss, Die lustige Witwe
Herbsttage Blindenmarkt
Sehr erfreulich sind die schauspielerischen und gesanglichen Qualitäten. Denn eine Sängerin wie die junge Theresa Dlouhy als Valencienne, die Frau des Baron Zeta, gereicht jeder Produktion zur Ehre.Toll, wie sie diese Partie jetzt schon vokal, wie darstellerisch ausfüllt.
NÖN: Leopold Kogler

Franui, Nico and the Navigators, Anaesthesia
Bregenz, Festspiele
[...] Beeindruckend auch die Leistung der drei Vokalisten: Theresa Dlouhy (Sopran), Terry Wey (Countertenor) und Clemens Kölbl (Bariton).
Kleine Zeitung, 15.8.2009

[...] Verträumt, poetisch die Arien des warm eingefärbten Countertenors Terry Wey, der Sopranistin Theresa Dlouhy mit ihrer natürlich strahlenden Stimme und des Baritons Clemens Kölbl, der das erstaunliche Kunststück vollbringt, kopfüber von der Decke hängend ein langes Solo zu singen. Tosender Schlussapplaus.
Allgäuer Zeitung: Ingrid Grohe, 14.8.2009

[...] Die Arien, von Theresa Dlouhy, dem Innsbrucker Clemens Kölbl und dem Countertenor Terry Wey zart und hingebungsvoll gesungen,...
Tiroler Tageszeitung: Ursula Strohal, 14.8.2009

Franui, Nico and the Navigators, Anaesthesia
Hannover, Herrenhausen
..., betörender Gesang von Sopranistin Theresa Dlouhy und Countertenor Terry Wey. Begeisterter Applaus.
Neue Presse: Christian Seibt, 15.6.2009

Ensemble Mikado, Can she excuse...?
CD - Kritik
Die Königin des Ensembles ist Theresa Dlouhy. Das ganz individiuelle Tembre ihrer hohen Stimme bezaubert bei den zwanzig Songs von Dowland, Byrd und Zeitgenossen, die allesamt die Dame des Herzens besingen, vom Übermut bis zum tödlichen Schmerz.
Windkanal: Siegfried Busch

Franui, Nico and the Navigators, Anaesthesia
Halle, Händelfestspiele
...vorzüglich vorgetragen von Theresa Dlouhy mit klarem Sopran...
Opernnetz: frs

Joseph Haydn - Stabat Mater, Salzburg
Barockorchester Orfeo, Michi Gaigg
...Theresa Dlouhy als lichte, strahlend klare Muttergottes...
Horst Reischenböck, 9.4.2009

Joseph Haydn - Die Schöpfung
Festspielhaus St. Pölten
Barockorchester Orfeo, Otto Karg
...grandios die junge Solistenriege...
NÖN: MF, 14.4.2009

Ave Maris stella - Clemencic Consort
Rheingau Festival
[...] Zart und nur scheinbar zerbrechlich, in Wirklichkeit aber robust und strahlend erheben sich die Stimmen von Theresa Dlouhy (Sopran) und Terry Wey (Contratenor)...

...bei denen die beiden Vokalsolisten durch eine Harmonie beeindruckten, die in solcher Reinheit selten zu hören ist. Endete eine Zeile unisono, so verschmolzen der Sopran Dlouhys und der Contratenor Weys zu einem einzigen, ruhigen Ton. In den Parallelführungen war die Intonation makellos und wenn die Stimmen einander mit langen Vokalisen und Reibungen, perlenden Koloraturen und strahlenden Bögen bei klarer Diktion umspielten, dann bekam diese weihnachtliche Musik jenen meditativen Charakter, der durch zu viel "Stille Nacht" und "O du fröhliche" oft ein bisschen verloren gegangen ist.
www.schreibwolff.de

Wolfgang Mitterer - Hiob
Osterfestival. Hall
[...] Zuletzt dann ein "kleines requiem" für Sopran, Orgel und Tonband, bei dem Teresa Dlouhy, um keinen Spitzenton verlegen, Wolfgang Mitterers Ausdrucksgewalt in höchsten Regionen festnagelt.
Die Presse: Walter Weidringer, 19.3.2008

... bevor zum Schluss sein "kleines requiem" (2007) für Sopran, Orgel und Tonband, Anfang und Ende des Seins kongenial zusammenführt. Ein tiefsinniges Erlebnis, aus dem vor allem der glockenreine Sopran von Teresa Dlouhy zuletzt intensiv herausleuchtete.
Wiener Zeitung: Markus Hennerfeind, 20.3.2008

[...] Hier machte die Sopranistin Theresa Dlouhy mit exponierten Vokalisten beste Figur.
Der Standard: Daniel Ender, 21.3.2008

Johann Sebastian Bach - Matthäuspassion
Wiener Konzerthaus. Grosser Saal
..., denn die grosse Maria Christina Kiehr musste kurzfristig absagen. Diese Lücke hat Theresa Dlouhy gefüllt. In beeindruckender Manier! Beweglich, in der Höhe sicher, weich und anpassungsfähig ließ sie die Sopran- Kommentare zur Leidensgeschichte zu einem spirituellen Erlebnis werden.
Die Presse, 10.3.2008

[...] Nicht weniger berührend der differenziert eingesetzte Sopran von Theresa Dlouhy. Kronen Zeitung: Florian Krenstetter, 12.3.2008

Ali Askin - Der Eisenhans!
Taschenoper. Dschungel
Nun gut, der Prinz (kötlich: Martin Mairinger, trotz Verkülung) findet zum Schluss seine Prinzessin (die einmalige Theresa Dlouhy)...
Wiener Zeitung: Markus Hennerfeind, 17.12.2007

Christoph Willibald Gluck - Orfeo ed Euridice - Wiederaufnahme
Taschenoper. Schloss Schöbrunn
...Als Euridice konnte Theresa Dlouhy absolut gefallen.
Der Neue Merker: Elena Habermann, 25.9.07

Domenico Cimarosa - Die heimliche Ehe
Sommeroper Schärding
...die koloraturensichere Theresa Dlouhy betonte ihren Sex-Appeal...
Oberösterreichische Nachrichten: Fridolin Dallinger, 13.8.07

Das junge, stimmlich hochbegabte Sängerteam faszinierte mit seiner exaktest funktionierenden Technik ebenso wie mit umwerfender Komödiantik und Sprechkultur.
Die Krone, 12.8.07

Theresa Dlouhy begeistert in der Rolle der Elisetta mit großen musikalischen und schauspielerischen Gesten.
NÖN: Leopold Kogler

Wolfgang Mitterer - Das tapfere Schneiderlein
Taschenoper. Dschungel Wien
Die tumbe Prinzessin ließ Theresa Dlouhy mit beeindruckendem Koloraturfeuerchen famos herumstolzieren.
Wiener Zeitung: Markus Hennerfeind 12.12.06

...und den vorzüglichen Ausführenden gelingt das Kunststück, die vokalen Parts eingängig und anspruchsvoll zu gestalten. Und Textverständlichkeit auch dann zu gewährleisten, wenn die Prinzessin, das verwöhnte Töchterlein (Theresa Dlouhy), ihren falschen Jubel über den vermeintlichen Helden zu Gezwitscher in schweißtreibende Höhen veranlasst.
Der Standard: Andreas Felber 11.12.06

...Dagegen ist die Königstochter im rosa Ballettröckchen ein wirklich berechnendes Luder (Theresa Dlouhy macht das, Stimmakrobatik inbegriffen, ausgezeichnet).
Der Neue Merker: Renate Wagner 26.4.07

Christoph Willibald Gluck - Orfeo ed Euridice
Taschenoper. Schloss Schönbrunn
Als liebliche Euridice bezaubert auch Theresa Dlouhy, ihre Szenen mit Orfeo erzählen berührend von hingebungsvoller Zuneigung.
Wiener Zeitung: Rainer Elstner 12.9.06

...Theresa Dlouhy meistert die Koloraturen der Euridike leicht und luftig...
www.tanz.at Edith M.Wolf Perez 30.9.06

Georg Friedrich Händel – Ottone
Grein Donaufestwochen im Strudengau
...Theresa Dlouhy eine liebenswerte Teofane, [...], die mit einem warmen Sopran begeistert...
NÖN: Leopold Kogler 06

...allen voran, die Sopranistin Theresa Dlouhy als engelsgleiche Teofane mit angenehm unverbrauchtem Kolorit,...
Kronen Zeitung: CB 06

..., während Teofane als lyrische Lichtgestalt fungiert - und von Theresa Dlouhy mit zarten, reinen Soprantönen ausgestattet wird.
Die Presse: Walter Weidringer 7.8.06

Theresa Dlouhy verkörperte die byzantinische Prinzessin Teofane mit der zarten Unschuld einer als Handelsware missbrauchten blonden Schönheit. Neben ihrer engelsklaren Sopranstimme ließ sie so manche, entzückend verführerische Träne blitzen.
Franz Szabo

Lockenhaus Kammermusikfestival
...überwältigte das Stimmwunder eines engelgleich die höchsten Höhen erklimmenden Solosoprans...
Presse: Gerhard Kramer 9.7.05


termine biographie repertoire Hörproben Photos Pressestimmen Downloads Links Kontakt